Emile Parisien in Erfurt

Emile Parisien

Schon mit elf Jahren besuchte er das “Collège de Jazz” in seiner südwestfranzösischen Heimat. Heute, 26 Jahre später, zählt Parisien zu den europäischen Big Names des Jazz. Auch deshalb, weil er den Kontakt zu den stilbildenden Jahren des Genres nie abreißen ließ, sondern immer wieder aufgesucht hat. Blue Note-Künstler wie John Coltrane oder Wayne Shorter zählen ebenso zu seinen Einflüssen wie Hector Berlioz oder Igor Stravinski. Ein Wanderer zwischen den Welten. Oder einfacher: Ein Jazzmaniac.

Wer den quirligen Franzosen jemals live auf der Bühne erlebt hat, weiß, dass er den Jazz mit Leib und Seele lebt. Authentizität und Ehrlichkeit schwingen in jedem Ton mit. Freilich ließen auch die Auszeichnungen nicht lange auf sich warten. Parisien wurde jeweils als Künstler des Jahres mit den beiden wichtigsten Jazzpreisen Frankreichs, den „Prix Django Reinhard 2012“ und den „Victoires du Jazz 2014“ ausgezeichnet. In Deutschland erhielt er überdies den ECHO Jazz 2015 in der Kategorie „Bestes internationales Ensemble“, für das mitreißende Duo mit seinem musikalischen Alter Ego und engem Freund, dem Akkordeonisten Vincent Peirani.

Im Rahmen der World Summer Tour “Night Walker” mit dem Vincent Peirani Quintet Living Being wird Emile Parisien in Erfurt spielen. Wer Emile Parisien in Erfurt darüber hinaus als Leader der Jazz Animals – It must schwing! erleben möchte, reserviert sich den 15. November 2019.

Alle Konzerte der Reihe “Jazz in the City” im Überblick!

Emile Parisien "Egyptian Fantasy"

Emile Parisien "Sfumato live"

Emile Parisien "Egyptian Fantasy"

Emile Parisien "Sfumato live"