Nils Landgren

Nils Landgren

Für die Worte Vielseitigkeit und Neugier gibt es ein Synonym: Nils Landgren. Und Nils Landgren wird in Kürze in Erfurt spielen! Virtuos schwingt sich „Mr. Red Horn“ von Perspektive zu Perspektive, auch, weil er den ständigen Wechsel braucht. Gleich zwei Seelen wohnen in seiner Brust: Wenn ihn das Publikum mit seiner „Funk Unit“ erlebt, zeigt sich der Schwede von seiner männlich-markanten, unablässig groovenden Seite und gibt den Jazz-Action-Held. Aber es gibt eben auch einen ganz zarten, melancholischen, hoch sentimentalen Nils Landgren. Der zeigt sich etwa in der Adventszeit, wenn der Instrumentalist und Sänger „Christmas With My Friends“ feiert, oder bei seinen Balladen-Projekten, da intoniert er auf der Posaune mit vergleichsloser Geschmeidigkeit und seine so eigentümlich belegte, fragile Stimme berührt mit ihrer Empfindsamkeit das Herz und die Seele.

Nils Landgren wurde übrigens im Febraur 1956 in Degerfors, Schweden in eine musikliebende Familie geboren. Sein Vater war Jazz-Kornettist. Mit sechs Jahren begann er, Schlagzeug zu spielen, und wechselte mit 13 Jahren anschließend zur Posaune. Von 1972 bis 1978 studierte er dann klassische Posaune in Karlstad und Arvika.

1992 gründete der Posaunist die Nils Landgren Unit und trat mit ihr erfolgreich auf dem Playboy Jazz Festival in Los Angeles auf. Der internationale Durchbruch kam jedoch erst 1994 mit dem Auftritt auf dem deutschen JazzBaltica-Festival in Salzau und der Umbenennung in „Nils Landgren Funk Unit“. Mit dem 1995 erscheinenden Debütalbum „Live in Stockholm“ wurde die Band international bekannt. Das Album markierte zugleich den Start der Zusammenarbeit mit dem ACT Label.

Im Rahmen der Tournee “Christmas with my Friends” wird Nils Landgren in Erfurt spielen.

Alle Konzerte der Reihe “Jazz in the City” im Überblick!

JazzBaltica 2016: Nils Landgren Funk Unit

Nils Landgren & Jan Lundgren "Didn't we"

Glen Ferris "Flying"

Nils Landgren & Jan Lundgren "Didn't we"