Nils Wülker Portrait

Nils Wülker

Nils Wülker ist als Jazztrompeter, Komponist und Komponist schon eine lange Zeit bekannt. Er wurde am 17. August 1977 im schönen Bonn geboren und hatte bereits ab seinem 7. Lebensjahr Klavierunterricht. Ab dem 10. nahm er ebenfalls Trompetenstunden und wurde mit klassischer Ausrichtung ausgebildet. Anfang der 90er hörte er schließlich eine Version von US3, die Herbie Hancocks „Cantaloupe Island“ neu auflegten. Damit war der erste Grundstein für Wülkers Liebe zur Jazzmusik gelegt. 1994 war er außerdem als ASSIST-Stipendiat in den USA und entdecke im großen Stil die Jazz-Musik. Vor allem den in Clubs gespielten Acid-Jazz und Platten von Miles Davis prägten ihn.

In Deutschland spielte er daraufhin im Jugendjazzorchester NRW mit und fuhr zweimal auf Tournee nach China. 1998 studierte er an der Hochschule „Hans Eisler“ Berlin und beschäftigte sich auch nebenbei viel mit Jazz. Er war ein Mitglied des Bundesjazzorchesters, ebenso von mehreren Big Bands, Ensembles und dem Berlin Jazz Orchestra von Jiggs Whigham.

Zum Ende seines Studiums hin produzierte Nils Wülker mit seiner eigenen Gruppe bereits Aufnahmen ihrer CD „High Spirits“. Dies führte zur 1. Veröffentlichung eines deutschen Jazzmusikers bei Sony Music. Auch das zweite Album „Space Night Vol. 10“ erschien dort.

Jazz hat immer die Oberhand

2005 gründete Nils Wülker sein eigenes Plattenlabel namens „Ear Treat“ und gab weitere Platten seiner Band unter seinem eigenen Label heraus. Mitglieder der Nils Wülker Group waren neben Jan Klewitz am Saxophone und Lars Duppler am Piano auch Dietmar Fuhr am Bass, Jens Dohle am Schlagzeug und ab 2010 der Gitarrist Arne Jansen.

2013 gewann der Jazzmusiker den Echo in der Kategorie: „Instrumentalist des Jahres National“. Über die Jahre arbeitet er mit vielen Künstlern verschiedener Musikrichtungen, wie Pop, Soul und Hip Hop zusammen. Daraus entstanden mittlerweile sechs Alben. Doch für Wülker blieb der Jazz immer im Vordergrund stehen.

Hier finden Sie zwei Stücke aus seinem großen Musikrepertoire!

Nils Wülker "Bridges"

Nils Wülker "Fast Forward"

Nils Wülker "Bridges"

Nils Wülker "Fast Forward"