Theo Croker in Erfurt

Theo Croker

Am 15. November 2015 ist Theo Croker in Erfurt live zu erleben. Der US-amerikanische Trompeter und Sänger wurde am 18. Juli 1985 in Leesburg, Florida geboren. Er ist übrigens ein Enkel des US-Trompeters Doc Cheatham.

Theo Croker graduierte am Oberlin College und erhielt 2006 ein Stipendium des Presser Music Foundation Award, mit dem er sein Debütalbum “The Fundamentals” realisierte. Dann folgte “In the Tradition” mit Tootie Heath und Benny Powell. 2013 gewann Croker die Marcus Belgrave Trumpet Competition; Er zählt zudem schon länger zu den renommiertesten Jazz-Musikern seiner amerikanischen Heimat. Nach etlichen weiteren gewonnenen Preisen legte er zuletzt 2014 das von Dee Dee Bridgewater produzierte Album “AfroPhysicist” vor.

Im Rahmen des Konzerts “It must schwing! – A Tribute to Alfred Lion & Francis Wolff  mit den Jazz Animals wird Theo Croker in Erfurt spielen. Das ohne Abstriche und Gegenstimmen einflussreichstee Jazzlabel der Musikgeschichte feiert in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag. Eine vortreffliche Gelegenheit, an die beiden aus Deutschland nach New York emigrierten Herren und ihr im Rückblick überwältigendes Werk zu erinnern.

Das fand auch Siggi Loch, selbst Gründer des Jazzlabels ACT, der die Blue-Note Gründer noch persönlich kannte, mit ihnen zusammen arbeitete und zu seinen Vorbildern machte. Loch kuratierte deshalb eine Band, die ohne Zweifel in der Lage ist, die epochalen Jahre von Blue Note bis zur Mitte der Sechziger Jahre in ein Programm zu gießen, welches einen ähnlich weiten und virtuos geschwungenen Bogen schlägt wie die Künstler von Blue Note.

Alle Konzerte der Reihe “Jazz in the City” im Überblick!

Theo Croker "Alapa"

Theo Croker "This could be"

Theo Croker "Alapa"

Theo Croker "This could be"